Hausarzt und Heilpraktiker gaben Tipps zur gesunden Lebensführung

"Sauer macht nicht lustig"

2014-02 aerztevortrag kNaturheilkunde und Medizin trafen sich beim Vortragsabend der KFD St. Urban Ottmarsbocholt, als Heilpraktiker Michael Herzog und Hausarzt Dr. Ewald Hibbe gemeinsam zum Thema „Säure-Basen-Haushalt" referierten. Das Thema scheint den Menschen wichtig zu sein, denn konzentriert verfolgten zahlreiche Zuhörer den Ausführungen im voll besetzten Saal des Pfarrheinis.
Ein aus der Balance geratener Säure-Basen-Haushalt ist an vielen degenerativen Krankheiten beteiligt, ebenso an Erkrankungen aus dem rheumatischen Bereich, erklärten die Referenten.

Wenn er auch nicht als alleiniger Verursacher dingfest gemacht werden kann, so sei sein negatives Mitwirken belegt, berichteten Herzog und Hibbe.

Durch eine gesunde, bewegungsreiche Lebensweise könne man gegensteuern. So gilt es, die Nahrungsmittel neu zu kombinieren (mehr Gemüse), auf Hochkalorisches und viel Alkohol zu verzichten und so die Balance wieder herzustellen. Ein Problem sei heute der vermehrte Konsum von gesüßten Getränken und Fertiggerichten mit ihren Zusatzstoffen, die zu krankmachender Übersäuerung führen. Selberkochen wurde den Zuhörern ans Herz gelegt.
Heilpraktiker Herzog gab viele Tipps, wie man mit speziellen Tees den Säure-Überschuss in den Griff bekommen kann.

Quelle: Westfälische Nachrichten.