logo 2013 11 19 standard

So. , 17. Okt. 2021



Messe mit Kerzensegnung und Kranzniederlegung

Schützen bewahren Tradition

2021 07 04 schuetzenfest2021 07 04 schuetzenfest 2Erneut musste das gemeinsame alljährliche Schützenfest der St. Johannes-Bruderschaft und des Junggesellenvereins coronabedingt abgesagt werden. Trotzdem wurde von beiden Vereinen zumindest ein kleiner Teil der Schützenfesttradition fortgeführt – selbstverständlich unter Beachtung der derzeit geltenden Schutzmaßnahmen, wie es in einer Pressemitteilung der Vereine heißt.

Zunächst nahmen die Mitglieder der St. Johannes-Bruderschaft Ottmarsbocholt und des Junggesellenvereins Ottmarsbocholt mit ihren beiden Königspaaren und den Offiziellen der Vereine an der Abendmesse in der St.-Urban-Kirche teil. Dort wurde insbesondere der verstorbenen Mitgliedern der Bruderschaft gedacht. Während der Messfeier wurde auch die von der St.-Johannes-Bruderschaft und ihrem Ehrenvorsitzenden Heinz Weppelmann gestiftet neue Marienkerze von Pastor Joy Vazhappillil geweiht.

Im Anschluss legten beide Vereine einen Kranz am Ehrenmal auf dem Friedhof zu Ehren der Verstorbenen beider Weltkriege nieder, wie es alljährlich zum Schützenfest Tradition ist. In seiner Rede hob Oberst Markus Möller auf die schwierige Zeit der Pandemie ab, mit der viele Menschen zu kämpfen haben. Er gedachte derer, die infolge einer Corona-Infektion verstorben sind.

Ebenso gedachte er der Toten der beiden Weltkriege und der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der Bruderschaft, deren Namen er verlas, heißt es in der Mitteilung. Nach einem gemeinsam gesprochenen Vaterunser schloss Möller die Kranzniederlegung mit den Worten: „Positiv zu denken bedeutet nicht, immer glücklich zu sein. Es bedeutet, dass man auch an schweren Tagen weiß, dass es wieder bessere und großartige Tage geben wird.“

Im Vorfeld der Messe am Samstagabend überreichte der Vorsitzende der St. Johannes-Bruderschaft, Uwe Horstmann, eine Spende über 400 Euro an Anja Kippenbrock und Reinhard Dabbelt von der Gemeindecaritas, die diese Zuwendung im Rahmen der Sommersammlung dankbar entgegennahmen. Mit dem Geld möchte die Bruderschaft einerseits ihren Mitbürgern vor Ort helfen, und andererseits auch den ehrenamtlichen Einsatz der Gemeindecaritas honorieren.

Bericht + Fotos: Schützenvereine Ottmarsbocholt