logo 2013 11 19 standard

Mo. , 18. Dez. 2017



KRAKE: Projekt zur „Dorf-Stärkung“

Potenzial ist groß, aber unbekannt

2017 11 24 krakeWarum nach auswärts schweifen, wenn’ s den Handwerker auch im eigenen Ort gibt? Einfacher gesagt als getan. Denn dazu muss man ja überhaupt erst einmal von dessen Existenz wissen. Das ist der springende Punkt. Und genau da setzt das Projekt „KRAKE – Krachtige Kernen / Starke Dörfer“ an. Dank der Unterstützung vieler Ehrenamtlicher ist es gelungen, eine umfassende Auflistung der ortsansässigen Handwerker und Dienstleistungen zu erstellen – was zunächst nur im Internet steht, kann ab Januar dann auch als gedruckte Broschüre in die Hand genommen werden.
Beim siebten Workshop, der am Mittwochabend in der Gaststätte Lindfeld tagte, stellte die Diplom-Kauffrau Friederike von Hagen von der Fachhochschule Münster die zentrale Erkenntnis der im vergangenen Sommer erfolgten Bestandsaufnahme vor: Ottmarsbocholt sei „sehr, sehr breit aufgestellt“.

Weiterlesen ...

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

Ausbildung in Ottmarsbocholt