logo 2013 11 19 standard

Do. , 21. Sept. 2017



Waffelverkauf beim Umzug beschert Rumänienhilfe große Spende

2017 03 04 waffelnDie Eimer und Töpfe sind wieder zurückgegeben, die Kasse ist abgerechnet, jetzt ist es Zeit Resümee zu ziehen.

Die Helferinnen und Helfer am Waffelstand der "Rumänienhilfe" hatten trotz des feuchten Wetters fast immer gut zu tun und untereinander eine gute Stimmung.

Viele Besucher und Jecken legten mit ihren Kindern einen kurzen Stopp ein um einen heißen Kaffee, Kakao und eine knusprige Waffel zu genießen. Bei dem einen oder anderen Bekannten, oder Karnevalsgruppen nach Auflösung des Zuges, wird es scheinbar schöne Gewohnheit zum Verzehr an unseren Waffelstand zu kommen. Manch einer hat auch seinen Zahlbetrag auf volle 50 Cent oder Euro aufgerundet. Und dann sind da noch die Teig- und weitere Getränke- oder SachspenderInnen zu erwähnen.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz und die Spenden blieb ein großartiger Reingewinn von 779,00 Euro übrig. Mit dem "Deftigen Winteressen" sind so zusammen 1.578,00 Euro erwirtschaftet worden, die inzwischen zu Pfarrer Josef überwiesen worden sind.

In einem Telefonat in der vergangenen Woche bat Pfarrer Josef in Ostrumänien zur Unterstützung einiger Familien für ihre Schulkinder, weiter zur Besorgung von Medikamenten und noch mal für Brennholz um Überweisung dieses Geldes.

Allen Helfern und Spendern sagen die Organisatoren der Rumänienhilfe , auch im Namen von Pfarrer Josef, herzlichen Dank.

 

Bericht: Klemens Rave

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen