logo 2013 11 19 standard

Do. , 17. Aug. 2017



Prinz aus Senden (mit Ottmarsbocholter Wurzeln) regiert Otti-Botti

2016 11 27 prinzenvorstellung kZum ersten Mal ist mit Marc Füstmann ein Jeck aus Senden Chef der Otti-Botti Narren. Doch halb so schlimm: Die Wurzeln von Prinz Marc I. und Funkenmariechen Christine liegen in Ottmarsbocholt.

Für das wichtigste Amt der Karnevalshochburg „Otti-Botti“ gibt es einen „Neuen“. Nach traditionell wilden Spekulationen um die närrische Spitzenposition, konnte Maximilian Hibbe am Freitagabend endlich Licht ins Dunkel bringen. Der ranghöchste Karnevalsgeselle machte es offiziell: „Das Prinzenpaar der neuen Session sind Marc und Christine Füstmann“.

Auf der Prinzenvorstellung im Gasthof Vollmer stellte sich der Prinz erstmals seinen närrischen Untertanen. „Es ist für mich und meine Frau eine große Ehre“, betonte Marc I.. Strahlend vor Freude übernahmen er und Funkenmariechen Christine I. die Insignien der Macht von Daniel I. und Sabine II Köbbing. „Das Zepter gebe ich mit ein bisschen Wehmut ab“, äußerte sich der nunmehr Ex-Prinz und hob hervor: „Es ist wirklich ein ganz besonderes Amt.“

Das war wohl auch Prinz Marc bewusst, der vor seiner Rede „so nervös wie nie zuvor war“. Doch mit süffisant-witzigen Worten, entpuppte sich der neue Würdenträger als stimmungsmäßiger Volltreffer und hatte die Lacher des Publikums stets auf seiner Seite. Man könnte meinen, die Karnevalsecke Heide hat den perfekten Mann für den Job aus dem Narrenhut gezaubert. Wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre: „Wir wohnen hinterm Kanal“, outete sich das Prinzenpaar. Ein Prinz aus Senden? Chef von „Otti-Botti“? Die Herzen der beiden schlagen absolut für Ottmarsbocholt, ihre familiären Wurzeln liegen dort und das Wichtigste: Die Otti-Narretei ließ dieses Detail völlig unbeeindruckt, als wolle man humorvoll sagen: „Niemand ist perfekt.“

Also konnte gefeiert werden und zwar mit dem „weltweit ersten Auftritt in den neuen Kostümen“, wie Hibbe die Showeinlage der Dansmüskes ankündigte. Außerdem stiegen Christian Scheipers und Thomas Kamlage sowie Tim Reismann und Marc Liermann in die Bütt. Mit einem gelungenen Auftakt geht es nun mit voller Kraft weiter in die fünfte Jahreszeit, getreu des neuen Mottos: „Otti, wie es singt und kracht – wir sind das Dorf, das immer lacht!“

Von Sebastian Halsbenning – 25.11.2016

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen