logo 2013 11 19 standard

Mo. , 24. Jul. 2017



Schützenfest im Dorf / 5 Königsanwärter lieferten sich ein spannendes Rennen

Thimo Vennemann holt den Rest des Vogels von der Stange / Jessica Ueing ist Königin

2016 vogelschiessen2Mit dem 242. Schus gelang es Thimo Vennemann um 21.12 Uhr, das Rennen um die Königswürde am Freitag für sich zu entscheiden. In einem spannenden Rennen konnte er sich damit gegen die vier weiteren Anwärter auf den Königsthron Yannik Schulze Hillert, Maximilian Hibbe, Michael Kamlage und Christopher Möllers durchsetzen. Zu seiner Königin erwählte er sich Jessica Ueing.

Bei bestem Schützenfestwetter trafen sich am Freitag die Ottmarsbocholter auf dem Schießplatz Auf der Horst um den Auftakt des Schützenfest-Wochenendes und damit den letzten Schuss durch Thimo Vennemann aus der Jägerkompanie zu feiern.

=> Fotos sind online: Bitte hier klicken! <=

Sämtliche drei Ehrenzeichen gingen ebenfalls an die Elitetruppe des Junggesellenvereins: Den Apfel holte sich Marcel Pastrik mit dem 13. Schuss, das Zepter Erik Labor (18.) und die Krone Sebastian Schemmer (51.). Alles in Jäger-Hand. Ob es das bei den Junggesellen schon einmal gegeben hatte?

Ehrendamen sind Janina Vennemann, Nicole Kimmina, Jana Aust und Annika Ernst.

Nach deinem grandiosen und stimmungsvollen Königsball am Samstag Abend mit der Band "Motion Livemusic" fand das Fest-Wochenende mit dem Hochamt in der St. Urban-Kirche, der Gefallenenehrung auf dem Friedhof und dem anschließenden Parademarsch und dem Frühschoppen seinen geselligen Ausklang.

Beim Frühschoppen wurden die Königspaare von vor 25, 40, 50 und 60 Jahre geehrt. Ebenso erhielten eine Ehrung als „stille Helfer“ die Familien Eilers und Rave. Sie sind jedes Jahr bereit, den Tanzboden und die Fahnen bei sich zu lagern.

Für ihre langjährige Treue und Verbundenheit zum Schützenvereins gab es für acht Mitglieder, die seit 25, 50 oder 60 Jahren ein fester Teil der Bruderschaft sind, eine Ehrenurkunde. Einen Verdienstorden erhielten Elmar Kock für 15-jährigen Offiziersdienst und Markus König, der seit zehn Jahren das Amt des Stabsarztes ausübt. An „DJ Kerni“ Martin Kehrnberg, der schon seit über 20 Jahren für die Besucher des Schützenfestes stimmungsvolle Musik auflegt, erhielt als Dank eine Flasche "Schützenbruder".

 

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen