logo 2013 11 19 standard

Fr. , 26. Apr. 2019



Keine Spur von Nachwuchssorgen beim Schützenverein

Versammlung der Vereinigten Bauerschaften: Zuwachs auf 243 Mitglieder

2014-03-31 versammlung-bauerschaft kUnkompliziert, vertraut und gemütlich: Mit diesen Eigenschaften punktet der Schützenverein der Vereinigten Bauerschaften um Ottmarsbocholt und das auch bei der Jugend. Dementsprechend ist die Mitgliederzahl in den letzten Jahren stetig angewachsen und hat die 200er-Schwelle längst überschritten. Nach dreizehn weiteren Neueintritten konnte am Samstagabend der 243. Name in die Liste eingetragen werden. Der Besuch der Generalversammlung spiegelte das rege Vereinsleben wider, denn über 80 Schützen waren ins Vereinslokal Vollmer gekommen.

 

„Bei solch einer starken Beteiligung macht es richtig Spaß, diese Versammlung zu eröffnen", freute sich der Vorsitzende Winfried Närmann. Sein besonderer Gruß galt der stark vertretenen Jungschützenkompanie.
Der Nachwuchs, das ist der Trumpf der Vereinigten Bauerschaften und das nicht nur bei den Schützenfesten. Auch beim Karnevalsumzug repräsentiert er den Verein alljährlich mit einem bunten Wagen. Diese „tolle Außendarstellung", die Schriftführer Klaus Kock in seinem Jahresbericht würdigte, honorierte die Versammlung mit Applaus. Im Februar war diesmal die Energiewende „mit dem wunderbaren Ökostrom" auf die humoristische Schippe genommen worden.

Dieselbe sichere Hand wie mit dem Hammer oder dem Malerpinsel haben die Jungschützen offensichtlich auch am Luftgewehr. Denn bei der vor einer Woche auf dem neuen Schießstand erstmals ausgetragenen Vereinsmeisterschaft waren sie es, die die vorderen Platzierungen belegten: Die höchste Trefferausbeute konnte dabei Janis Lordiek verbuchen, womit er den neu ausgelobten Pokal nun für ein Jahr in seine Obhut nehmen darf.
Auf den nachfolgenden Rängen folgten: 2. Frank Brüse, 3. Hendrik Focke, 4. Andre Kormaier und 5. Klaus Kock. Insgesamt war dieser Wettkampf auf ein großes Interesse gestoßen, 43 Mitglieder hatten sich hierzu auf der Anlage eingefunden.
Und dabei wurde Lust auf mehr geweckt. Viele wollen jetzt öfter die regelmäßigen Schießabende der Davert-schützen besuchen. Die nächsten Termine sind der 7. April (Montag) und der 24. April (Donnerstag). Außerdem wollen zwei Schützen nun ein wenig die Schulbank drücken, um die Berechtigung zur Schießaufsicht zu erwerben.

 

Bericht + Foto: WN/Ulrich Reismann

Ausbildung in Ottmarsbocholt