Tischtennis-Verbandsliga der Frauen

Rückkehr in die Tischtennis-Oberliga ist perfekt

2014-03-17 tischtennis kBlau-Weiß Ottmarsbocholt ist frühzeitig Meister und kehrt damit direkt wieder in die Oberliga zurück. Nur Formsache war der 8:1-Sieg im Topspiel beim TTC Werne 98. Wichtigste Nachricht: Beim Aufsteiger machen alle Spielerinnen weiter. Das war – wie in der gesamten Saison – nur eine lockere Übung für die Tischtennis-Damen des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt: Mit dem 8:1-Sieg am Samstagabend im Spitzenspiel beim TTC Werne 98 machte die Mannschaft frühzeitig die Meisterschaft in der Verbandsliga und damit die direkte Rückkehr in die Oberliga perfekt.

Kein Gegner konnte in dieser Saison Ingrida Preidziute, Katja Schmidt, Lena Cornelissen, Patricia Kryjak (fehlte in Werne verletzungsbedingt) und Larissa Cornelissen das Wasser reichen.

Am Samstag gab nur Larissa Cornelissen in ihrem Einzel einen Punkt ab. Die Gastgeberinnen waren ohne ihre Nummer eins Ellen Bis­pinghoff von vornherein chancenlos. Die beiden letzten Saisonspiele am kommenden Wochenende zählen für die Ottmarsbocholterinnen nur noch für die Statistik. In eigener Halle treffen sie am Samstag (18.30 Uhr) auf den TuS Hiltrup 2 und am Sonntag (14.30) auf den CVJM Hamm.

Noch wichtiger als der erwartete Sieg in Werne: Wie Trainer Frank Weitkamp am Sonntag erklärte, machen alle Spielerinnen in der kommenden Saison weiter – damit auch die erfahrene Katja Schmidt und die litauische Nationalspielerin Ingrida Preidziute.

Auch die zweite Damenmannschaft aus Ottmarsbocholt steigt als souveräner Meister der Bezirksklasse auf. Das junge Team hat das Zeug, so Weitkamp, auch in der Bezirksliga oben mitzuspielen.

 

Bericht: WN/Ralf Aumüller