Klangvolle Leidenschaft

"MarziPan" geht für guten Zweck auf Tournee

2013-marzipan kEin leichtes Kribbeln macht sich langsam bemerkbar. Denn die Vorfreude steigt. Und Walburga Dabbelt (Akkordeon), Berthold Rossmöller (Gitarre, Harpe und Mundharmonika), Martin „Boat" Weiß (Rhythmusinstrumente), Ludger Bohnenkamp, Norbert Bolz (beide Gitarre) und Kira Petrat (Gesang) sind bestens gerüstet. Die sechs Musikanten bilden den Stamm der Gruppe „MarziPan", und die läuft in der Weihnachtszeit zur Höchstform auf. „Dann jagt ein Termin den tanderen" verrät Walburga Dabbelt und lacht. Die Konsequenz: Die muntere Truppe hat einen Tourenplan aufgestellt. Und der zeigt deutlich: Auftritte, Auftritte, Auftritte.

Los geht es am kommenden Samstag (30. November) um 15 Uhr, da bereichert die Gruppe, die sich vor 15 Jahren aus zwei unterschiedlichen Bands zu einer formierte, den Ottmarsbocholter Weihnachtsmarkt mit bekannten Klassikern, Oldies, Shantys, Potpourris sowie eigenen Stücke, die aus der Feder von Walburga Dabbelt stammen.

Dabei begeistern diese Musiker nicht nur mit einem breitgefächerten Repertoire, Nein, sie ziehen das Publikum richtiggehend in ihren Bann. Denn wer ihnen lauscht, der merkt sofort: Hier ist klangvolle Leidenschaft im Spiel. Hier vermischen sich Rhythmusinstrumente, Gitarre, Harpe, Akkordeon, Flöte, Mundharmonika und Gesang zu einem perfekten Ganzen. „Das ist eine runde Sache", bringt es Dabbelt auf den Punkt. Melodisch tragen sie in die Welt, was ihnen selbst die größte Freude bereitet: Musizieren. Eine Truppe, wie gesagt, die seit 15 Jahren gemeinsam unterwegs ist und zusammengewachsen ist. Eine, deren Name „MarziPan" schon vieles über sie aussagt. Die gleichnamige Süßigkeit stand Pate, denn sie symbolisiert die Zeit des Jahres, in der die Gruppe, die aus Ottmarsbocholtern und Aschebergern besteht, Hochkonjunktur hat. „Na ja, und außerdem versteckt sich in dieser Leckerei gleichzeitig auch noch ein Musikinstrument", lächelt Martin „Boat" Weiß und macht auf die Panflöte aufmerksam, die im Namen der Combo durch das große P gekennzeichnet wird.
Das Hauptaugenmerk jedoch, liegt eindeutig auf der Musik. Dabei spielen die Musiker nicht für Geld, sondern auf Spendenbasis, um auch anderen Menschen Gutes tun zu können. In diesem Jahr sollen die Spendengelder, die bei ihren Auftritten eingespielt werden, einem Krankenhaus in Kodaikanal in Indien zugutekommen. Dort sollen Menschen mit schweren Augenleiden, die keine finanziellen Möglichkeiten für eine ausreichende Behandlung aufbringen können, unterstützt werden.

Freude für Seniorenheime, Hospital und Kirche

Nach dem Tourneestart am Samstag (30. November) auf dem Ottmarsbocholter Weihnachtsmarkt, geht es bereits am folgenden Tag weiter.

Am Sonntag (1. Dezember), ist „MarziPan" beim Zauberhaften Advent in Ascheberg unterwegs.

Es folgen Auftritte im Malteser Altenheim Herbern und im Altenheim St. Lambertus Ascheberg.

Heiligabend wird im Seniorenheim Maria Trost Münster und im St. Franziskus Hospital gespielt.

Am 22. Dezember bildet die Gruppe „MarziPan" gemeinsam mit dem Blechbläserensemble Ascheberg den klangvollen Rahmen beim musikalischen Advent um 17 Uhr in der Ottmarsbocholter St. Urbankirche.

 

Bericht und Foto: WN