logo 2013 11 19 standard

Do. , 22. Okt. 2020



Aktuelles von der Rumänienhilfe Ottmarsbocholt

rumaenienhilfe 1 kIm Herbst und Winter ist unser Orgateam immer etwas aktiver als in den Sommermonaten. Auf unserer Wohnmobiltour durch die Ukraine und Rumänien haben Gertrud und ich uns in der Waldkarpaten-Region mit Pfarrer Josef und dem Bürgermeister aus Bargauani getroffen und evtl. Hilfsprojekte, die wir mit Ihrer Hilfe leisten können, besprochen. U. a. hatte der Bürgermeister die Idee, ob wir evtl. einen Zuschuss zum Kauf eines gebrauchten LKW-Kippers leisten könnten. Sicher, der Kipper wäre auch der gesamten Gemeindeentwicklung zu gute gekommen. Wir aber besprachen uns in Ottmarsbocholt, "weiterhin die sozial-karitative Arbeit finanziell zu unterstützen." Und das haben wir durch Spendenaufrufe Ihrerseits und durch das "Deftige Winteressen" im Januar und den "Waffelstand" während des Karnevalsumzuges auch leisten können.

Insgesamt sind von Dezember 2018 bis jetzt Weihnachten 5.000,00 Euro besonders für Brennholz im Winter (Raummeter z. Zt. ca. 110 bis 1200 Euro, man spricht von Holzmafia mit toten Jagdaufsehern), Medikamente, wichtige und dort teurere Nahrungsmittel, SchülerInnen zur Unterstützung bei Busfahrten oder zum Kauf von Lehrmitteln usw. überwiesen worden.
Zusätzlich überweisen wir Pfarrer Josef, und darüber weiß der Bürgermeister auch Bescheid, "pro halbes Jahr 600,00 Euro für eine Krankenpflegerin," die, wie Pfarrer Josef in einem Telefonat erwähnte, wöchentlich zwischen über 20 bis notfalls bis zu 40 Patienten besucht, Wunden verbindet, Spritzen setzt, Anträge erledigt, Tabletten besorgt, usw..

Im April 2019 ist die von Ina Zebe geführte und bei der Kirchengemeinde St. Laurentius in Senden angesiedelte Kasse von Herrn Krause geprüft und
für fehlerfrei bescheinigt worden. "Der Kirchenvorstand hat das Kassenbuch sowie die Konto- und Ausgabebelege geprüft. Die Unterlagen
haben vollständig und nachvollziehbar vorgelegen. Die ordnungsgemäße Beleg- und Kassenführung wird bestätigt." Wir, vom Orgateam, haben uns
bei Frau Zebe dafür bedankt.

Die im Dezember in "fünf Gewerbebetrieben angebotenen Gutscheine á 10,00 Euro" haben viele Abnehmer gefunden. Über die Gutscheine spendeten
Bürger und Bürgerinnen 410,00 Euro und gleichzeitig gingen weitere direkte Spenden auf das "Konto : DE43 4015 4530 0035 8714 33 bei der
Sparkasse Westmünsterland" ein. Dieses Geld wird besonders für Lebensmittel eingesetzt. Die Hilfe bekannter Personen beim "Deftigen
Winteressen" und beim Waffelstand und unser eigener Einsatz vom Orgateam sind ehrenamtlich. Etliche Materialien werden gespendet, nur gekaufte
Ware wird von den Einnahmen bezahlt.

Voraussichtlich am 21. Januar werden Frau Zebe und ich ein Gespräch im Pfarrheim St. Urban mit Herrn Verwaltungsreferent St. Börger wegen
"Anpassung des Steuerrechts an das europäische Recht" haben. Es geht besonders darum, dass auch bei sozial-caritativ tätigen Gruppen die
durch Verkaufserlöse "erzielten Gewinne der Umsatzsteuer unterliegen." Unsere Gruppe würde das z. B. bei den Einnahmen durch das "Deftige
Winteressen" und den "Waffelstand" ab 2021 betreffen.

Anfang Juni 2020 feiert Pfarrer Josef sein "silbernes Priesterjubiläum." Seit seiner Priesterweihe und Versetzung nach Oituz haben wir ihn, erst
nur einzelne Paare, dann zog die Aktion weitere Kreise, finanziell mit Ihrer Hilfe unterstützt. In 1998 und 2000 sind ganze
Sattelschlepper-Ladungen an unterschiedlichsten Hilfsgütern mit viel Genehmigungsaufwand und Übernahme von Kosten nach Ostrumänien
transportiert worden. Es war schön, die Dankbarkeit vor Ort beobachten zu können. Alle TeilnehmerInnen haben viel gesehen und auch gelernt. Die
Lieferung von Sachspenden haben wir vor einigen Jahren eingestellt, weil auch der Transport kostet. Es gibt fast alles, entweder bei kleinen
Händlern, Bauern oder Handwerkern vor Ort zu kaufen, oder eben bei westdeutschen Ketten in den manchmal etwas entfernter liegenden Großstädten.

rumaenienhilfe 2 k"Am 24.12.2019 um 15:24 schrieb Iosif Girleanu:"
Guten Tag,Klemens
Mit Freude grusse ich dich aus Bargauani. Habte ich sehr viel diese Tage zu tun.
Weihnacht kommt schnell und muss ich Alles allein machen. Im letzten E.mail habe ich ein Fehler gesehen,darum schiecke jetzt das richtiges Foto.
Danke schoen fuer alles Hilfe im Bargauani und mit ganzem Gemeinde wuenschen Euch Alle Frohe und Gesegnete Weihnachten!

 

 

 


rumaenienhilfe 3 k"Am 26.12.2019 um 17:34 schrieb Iosif Girleanu:"
Guten Abend Klemens!
In 3 Fotos sind die Kinder von drei Familien die Geld zum Weihnachten bekommen haben. Und auch Schuhe,Kleidungen und Lebensmittel,
Suesigkeiten bekommen haben. Gestern nach der Messe die Kinder haben Weihnachtslieder gesungen und Geschenke bekommen.
Die Schnee wird wieder gekommen und wird auch mehr Brennholz einkaufen musste.
Es wird eines schweres Winter kommen. Wir brauchen Geld fuer Brennholz.

Frohe und gesegnete Weihnachtzeit!
Josef

 


Im Namen des Orgateams : Franz und Lissi Keute, Wolfgang und Annegret Niemeyer, Ina Zebe, Gertrud Rave wünsche ich allen noch ein "Glückseliges neues Jahr" und lade herzlich gerne zu unserem "Deftigen Winteressen" am So., 19. Januar, ab 11.20 Uhr in das Pfarrheim St. Urban" in Ottmarsbocholt ein. (Bevor man z. B. eine Portion Prurks bestellt, gibt es bei uns die Möglichkeit einen Teelöffel voll zu probieren.)

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und auch Gesprächsbeiträge
sagt
Klemens Rave