logo 2013 11 19 standard

Di. , 21. Nov. 2017



BWO trauert um Jürgen Hölscher

Für die Jugend schlug sein Herz

juergen hoelscher kDer SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt trauert um Jürgen Hölscher. Am 1. November starb das engagierte Mitglied der Fußballabteilung im Alter von 56 Jahren.

Seit 2014 wirkte Hölscher im Gesamtvorstand mit – zuerst als zweiter, dann als erster Geschäftsführer. Bis zuletzt vertrat er auch das Jugendgremium im Verein. Seit 20 Jahren war er Fußballtrainer und bekleidete in dieser Zeit zudem verschiedene Positionen in der Kinder- und Jugendarbeit. Hölscher gründete in den 90er Jahren die Minikicker. Bis 2016 war er zusammen mit Jürgen Wollenberg über viele Jahre als Jugendobmann im Bereich Fußball tätig. Das engagierte Mitglied war auch Initiator für die BWO-Herbstferienwoche und federführend dabei, als sich die Jugendfußballabteilung von BWO mit dem SV Davaria Davensberg zu einer Jugendspielgemeinschaft zusammenschloss. „Er war ein Organisationstalent für alle Bereiche – vor allem, wenn es sich um die Jugendarbeit drehte“, schreibt der Verein in einem Nachruf.

 

2014 war Hölscher erster Preisträger des SpoJu-Awards, der ihm von der Sportjugend des Kreissportbundes Coesfeld für herausragendes Engagement in der Jugendarbeit verliehen wurde. Darüber hinaus war er seit ein paar Jahren in der OGS der Davertschule aktiv.

„Jürgen war im gesamten Verein und darüber hinaus eine wichtige Kontakt- und Vertrauensperson“, schreibt BWO. „Ein Tausendsassa, wenn es um Beschaffung und Organisation ging – dabei immer den Blick auf die Kinder- und Jugendarbeit und deren Wohl gerichtet. Gerade da hing seine Seele, dafür schlug sein Herz. Seine positive Ausstrahlung und seine Lebensfreude waren bezeichnend.“

 

Quelle: BWO